SG Bremen Ost
Tischtennis

Friesen III gegen Vahrer Herren – Zu Gast beim Tabellenführer

Am Donnerstagabend, den 12.10. mussten sich die Vahraonen in ihrem dritten Spiel der Hinserie dem BTV Friesen III stellen. Sich bewusst, dass Friesen als Tabellenführer eine Herausforderung wird, traten die Vahraonen in ihrer Bestaufstellung an.

Begonnen haben Leon und Niklas als Doppel 1 gegen Friesens Doppel 2 Vila Nova/Bonßdorf. Trotz 2:1 Satzführung mussten sich Leon und Niklas im fünften Satz 11:9 geschlagen geben. Dass die Vahr ebenfalls ein gutes Doppel 2 hat, konnten Timo und Navid beweisen, da sie im Gegenzug gegen das gegnerische Einserdoppel Paetzold/Beer in fünf Sätzen gewannen. Im dritten Doppel haben Christian und Gabriel sich dann Doppel 3 von Friesen annehmen müssen, welches mit Glowienka und Wittenberg besetzt war. Nach einem knappen ersten Satz und 2:0 Satzrückstand gab es Hoffnung, als die beiden Satz 3 noch auf ihre Seite bringen konnten. Aber leider reichte es am Ende nicht mehr und die beiden unterlagen im vierten Satz.

Die Vahraonen lagen nun im Rückstand mit dem Spielverhältnis von 1:2. Weiter ging es mit den Einzeln. Niklas musste zunächst gegen Paetzold an die Platte, gegen den er den ersten Satz 11:5 abgab, danach jedoch die nächsten drei Sätze holte. Timo musste währenddessen gegen Beer antreten, welchen er aber souverän mit 3:0 schlagen konnte. Zwischenstand 3:2 für den TuS Vahr.

Nun ging es darum, dass sich das mittlere und untere Paarkreuz behaupten. Leon konnte gegen Vila Nova ebenfalls einen 3:0 Sieg einstecken. Christian hatte mit seinem Gegner Glowienka etwas mehr zu kämpfen, welchen er erst im fünften Satz besiegen konnte. 5:2 für Vahr.

Im unteren Paarkreuz ging es nun an die Partien Gabriel gegen Bonßdorf sowie Navid gegen Wittenberg. Gabriel verbuchte einen 3:0 Sieg. Navid hatte Schwierigkeiten und unterlag einem 2:0 Rückstand, bevor er sich im dritten Satz zurückkämpfte. Es reichte jedoch trotzdem nicht und er unterlag 3:1.

6:3 TuS Vahr, also noch drei Matchsiege zum Gesamtsieg. Wieder waren Timo und Niklas an der Reihe, nun aber Timo gegen Paetzold und Niklas
gegen Beer. Timo sackte wieder einen souveränen 3:0 Sieg ein, während Niklas den ersten Satz noch 9:11 abgab. Danach zog er aber auch sein Spiel durch und legte einen 3:1 Sieg auf den Tisch.

Nun lag es an Christian, den Siegpunkt einzuholen. Gegen Vila Nova konnte er sich einen 2:1 Satzvorsprung ausbauen, bevor es doch wieder in den fünften Satz ging. Christian erspielte sich einen hohen Vorsprung. Doch Vila Nova kämpfte sich auf 10:8 heran. Time-Out Vahr. Nach kurzer Besprechung wieder am Tisch, holte Christian mit einem glücklichen Netzball den Sieg.

Insgesamt somit ein 9:3 Sieg, welcher jedoch knapper war ,als es der Endstand vermuten lässt. Die
Vahraonen freuen sich auf die Rückserie und weitere spannende Spiele.