TuS Vahr
Tischtennis

Herren – 9:4 Heimsieg gegen TuS Huchtig II

In gleicher Aufstellung wie im letzten Spiel gegen Hemelingen, in dem man ganz ganz knapp das Ruder noch zum Sieg rumreißen konnte, traten die Vahreronen am gestrigen Samstag gegen die Bezirksligareserve aus Huchting an. Die Doppel blieben ebenfalls unverändert. Huchting trat ohne nomineller Eins und Zwei an, was eine herbe Schwächung der Gegner nach sich zog.
Trotz der schwächeren Aufstellung der Huchtinger taten sich die Vahrer Doppel schwer. Das Spitzendoppel der Vahreronen Preuß/Jiang verlor knapp im fünften Satz gegen D2 Walkusz/Manschke. Zudem konnten sich Buhr/Phiw-Ondee nicht gegen das D1 der Gäste Lehmann/Kaboth durchsetzen, sodass es nach den zwei Doppeln schon 2:0 für die Huchtinger stand. Nach einem kleinen Wachrüttler wurde auch von der Bank wieder unterstützt und Domek/Gringaus konnten den wichtigen Punkt zum 1:2 einfahren. Wäre das Spiel auch an die Gegner gegangen, hätte das Spiel auch einen anderen Ausgang nehmen können.
Es lief zum Glück anders und in der Folge konnten alle Einzel in der ersten Runde auf das Vahrer Konto gebucht werden. Lediglich Phiw-Ondee schaffte es nicht seine super Aufholjagd im fünften Satz in einen Sieg umzumünzen. In solchen Situationen merkt man noch den Trainingsrückstand sowie die fehlende Spielpraxis. Mit Sicherheit wird Phiw-Ondee das noch in den Griff bekommen und solche Spiele demnächst für sich entscheiden. Zwischenstand 6:3.
Buhr und Preuß holten sich auch die zweiten Einzel mit 3:0 und sicherten somit das Unentschieden. Domek gegen Walkusz und Jiang gegen Manschke waren die nächsten Spiele. Da musste doch ein Sieg bei herumspringen. Und tatsächlich, Jiang gewann sein Spiel nach hartem Kampf und gut umgesetzter Taktik knapp mit 11:8 im fünften Satz. Der Sieg war somit sicher. Domeks Spiel zählte jedoch vor dem Spiel Jiangs, sodass dieses Einzel noch zu Ende gespielt werden musste. Da jeder Zähler am Ende wichtig sein wird, unterstützten jetzt alle Vahreronen Domek von der Bank aus. Leider musste Domek sein zweites Einzel in der laufenden Saison abgeben. Endstand 9:4.
Ein 9:3 wäre sicher besser gewesen, doch mit einem 9:4 darf der TuS Vahr zufrieden sein, gerade, wenn es 0:2 nach den ersten beiden Doppeln steht. Nun gilt es, sich auf den nächsten Gegner am kommenden Mittwoch vorzubereiten. Dort möchte man zwei Punkte aus Schwachhausen entführen.

Timo Buhr

Gabriel_Rückschlag_(217x157)