TuS Vahr
Tischtennis

Auswärtssieg beim Tabellenzweiten – 9:4 für die Vahreronen

Das erst dritte Spiel in der noch jungen Saison diente den Vahreronen, sich in der Liga zu orientieren. Man träumt vom erneuten Aufstieg und da Borgfeld zu den besseren Mannschaften der Stadtliga II gehört, wollte man sich natürlich einen Sieg erkämpfen. Mit dem vollständigen Team trat man gegen den aktuellen Tabellenzweiten an.

Den ersten Schritt machte der TuS Vahr, indem er mit 2:1 positiv aus den Doppeln kam. Buhr/Jiang und Preuß/Domek holten jeweils einen Zähler. Gringaus/Cordes verloren, trotz guter Leistung, ihr Doppel.

Im Einzel verlief das Spiel in Richtung der Vahreronen. Klar holten Buhr und Preuß ihre Einzel und erhöhten auf 4:1. Domek gewann sein Spiel  ebenfalls 3:0, musste sich aber gegen einen immer besser werdenden Ohngemach wehren und zwei Sätze in der Verlängerung sichern. Jiang verlor sein Einzel 0:3, bei dem zu sehen war, dass ihm die Spielart von Tietze nicht lag. Ebenso erging es Gringaus und Cordes, womit der Zwischenstand bei 5:4 lag.

Ein, wie erwartet, spannendes Spiel. Einen Punkt für die Vahreronen holte Buhr auch in seinem zweiten Einzel. Die Einzel von Preuß und Domek waren entscheidend für den weiteren Verlauf der Partie. Durch zwei sehr knappe Spiele, welche beide im fünften Satz zugunsten TuS Vahrs entscheiden wurden, war der jungen Mannschaft ein Unentschieden sicher. Zum Schluss besiegelte Jiang mit einem Sieg im Einzel den Sieg der Vahreronen auswärts in Borgfeld.

Mit einem 9:4 Sieg stellt Vahr deutlich klar, welche Ambitionen sie haben. Kommender Gegner ist der Sc Vahr/Blockdiek.

Christian Domek

Christian beim Aufschlag