TuS Vahr
Tischtennis

Ein großer Schritt Richtung Meisterschaft – TuS Vahr besiegt stärksten Verfolger mit 9:5

Am Freitagabend machten die Vahreronen einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft. Gegen den ATSV Sebaldsbrück II konnte man sich mit 9:5 in heimischer Halle durchsetzen. Dieses Ergebnis hätte noch deutlich knapper ausfallen können, dennoch ist es in der Höhe gerecht. Denn die Roten führten zwischenzeitlich mit 5:2 und 7:3 – hielten demnach immer einen Sicherheitsabstand zu den Gelben aus dem Nachbarverein. Allerdings hätte kein weiteres Einzel verlorengehen dürfen, da Cordes sein zweites Einzel gegen Schmitz bereits weg ging. Somit wäre es noch zum Enddoppel gekommen, in dem es sicherlich noch spannend hätte werden können.

Nichtsdestotrotz waren alle Partien ziemlich deutlich. Lediglich das Spiel zwischen Jiang und Julius Hollmann ging in den Entscheidungssatz. Somit ein verdienter Sieg – auch in der Höhe.

Erwähnt werden muss, dass der TuS Vahr auch diesmal auf die nominelle Nummer Zwei mit Niklas Preuß verzichten musste. Verletzungsbedingt wird es in dieser Saison auch kein Comeback des Jungsters geben. Unter diesen Umständen ist die Leistung noch einmal wertvoller einzuordnen.

In den kommenden, welche auch die letzten drei Partien sind, reichen den Ostbremern drei Punkte, um die Meisterschaft rechnerisch zu sichern. Die ersten zwei Punkte sollen am kommenden Freitag gegen den BTV Friesen II in eigener Halle geholt werden.

Bis dahin

Timo Buhr

Gabriel_VH_Konter_inGame_close