TuS Vahr
Tischtennis

Mettingen 2019 – Tag 2

Angefangen hat der zweite Tag in Mettingen mit der Musik der Zeltnachbarn. Diese hat nämlich die Vahreronen aufgeweckt. Um ca. 9:00 Uhr begaben sich Christian und ich in die Halle, da unsere Konkurrenz um halb elf begann. Timo blieb noch im Zelt, weil er erst um 18 Uhr an den Tisch musste. Um 10:30 Uhr begann die Jugendklasse. Beide setzten sich in ihrer Gruppe positionssetzungsgerecht durch. Loben musste man die anderen Gegner trotzdem, die sich gegen uns gut geschlagen haben.

Kurz bevor wir unser erstes Doppel gespielt haben, haben wir zum ersten Mal gegessen (danke nochmal an Grillmeister Timo).
Sowohl im Doppel als auch im Einzel ist für den TuS Vahr in der Jugendklasse im 1/4 Finale Schluss, weil wir zwei jungen Belgiern unterlagen. Christian unterlag einem vom HTV und ich verlor gegen einen aus Düsseldorf (besonders bitter, da alle Spiele im 5. Satz verloren gingen). Parallel gingen wir auch in der Herren C Klasse (bis 1725 QTTR 11.2) an den Start. Christian setzte dich als Gruppensieger durch. Ich verlor ein Match und wurde Gruppenzweiter. Weiter ging es mit dem Doppel, in dem Christian uns das ein oder andere Mal gerettet hat. Dies führte dazu, dass wir im Halbfinale ein eingespieltes Doppel mit 3:0 besiegen konnten und im Anschluss im Finale mit 3:1 um 01:30 Uhr triumphierten und den ersten Titel für den TuS Vahr einholen konnten.
In der KO-Runde im Einzel konnte Christian bis ins 1/4 Finale vordringen, bevor er seinem Gegner gratulieren musste. Ich musste meinem Gegner schon eine Runde früher gratulieren (mehrere Matchbälle nicht verwandelt).

Für Timo stand dann die Herren S/A Klasse an. Im ersten Spiel gewann Timo einen Satz, doch sein Angriff kam nicht weiter gegen den Abwehrspieler und musste ihm mit 1:3 Gratulieren. Im zweiten Spiel musste er sich dem Gruppenkopf wie auch im ersten Spiel mit 1:3 geschlagen geben. In seinem letzten Spiel des Tages gewann Timo sein Spiel und kann glücklich sein, da er gut gespielt hat (… und konnte wieder den Grill anzünden).

Außerdem zu erwähnen sind, dass z.B. ein 10-jähriger in der Herren C Klasse mithalten kann, eine Person mit körperlicher Einschränkung ins KO-Feld kommt und dass die Halle bei einigen Spielen der S/A Klasse förmlich gebrannt hat.

Daniel Weber