SG Bremen Ost
Tischtennis

Corona lässt Titelträume platzen

Nachdem die Saison 2019/20 frühzeitig aufgrund des Coronaviruses abgebrochen werden musste, bestand das nächste Kunststück darin, eine möglichst für alle Beteiligten positive Lösung im Umgang mit Auf- und Abstieg sowie Klassenerhalt zu finden. Der Bremer Tischtennis Verband (FTTB) entschied sich die aktuelle Tabelle zum Zeitpunkt des Abbruchs als Endtabelle zu deklarieren.

Durch diese Entscheidung platzte für die erste Herren des TuS Vahr der Traum von der nächsten Meisterschaft in Folge. Dass diese Entscheidung für die Rot-Weissen besonders bitter schmeckte, zeigt sich bei einem genaueren Blick auf die Tabelle:

Abschlusstabelle nach Corona-Abbruch

Mit 24:0 Punkten und 108:10 Spielen zeigt sich die Dominanz der Vahreronen. Lediglich aufgrund der mehr gespielten Spiele steht der ATSV Sebaldsbrück 2 (26:4 Punkte und 124:66 Spiele) auf dem ersten Platz und ist somit Meister der Stadtliga 1 geworden.

Ich muss zugeben, dass mich dieser Entschluss zunächst sehr geärgert hat. Auf den zweiten Blick ist es für uns und unsere Entwicklung wichtiger, dass wir dennoch den Sprung in die höchste Bremer Spielklasse geschafft haben. Und wer weiss? Vielleicht wären wir von Erkältungen, Verletzungen oder anderen Umständen geplagt gewesen, dass wir diese Dominanz gar nicht aufrecht hätten halten können. Von daher darf der Fokus nun auf dem nächsten Schritt liegen – dem Aufstieg in die Bezirksliga.

Timo

TuS Vahr Logo